COVID-19 Tipps

Wie immer gilt: Immunsystem stärken mit Bewegung, Ernährung, Vitamin C / D / A, Elektrosmog reduzieren und Traumata auflösen.
Dazu sollte man aktuell natürlich die Hygieneregeln beachten und darüber hinaus kann man zur Prophylaxe
– Cystus-Tee trinken
– Propolis in Mund-Rachen-Raum einsprühen oder gurgeln
– Lakritz-Tinktur einnehmen
– Zink und dazu Brokkolisprossen-Pulver einnehmen
– Vitamin C höher dosieren

Desinfektion mit Hypochlorige Säure (s.u.)

Dr. med. Dietrich Klinghardt und sein Team haben bis April 2020 über 9000 Patienten mit dieser Erkrankung erfolgreich behandelt; mehrere auch aus der Intensivstation herausgeholt.

Er gibt z. Zt. (April 2020) wöchentliche Updates in Webinaren für Interssierte
https://www.ink.ag/seminarkalender/webinare/

Die folgenden Informationen stammen aus seinen Vorträgen und Unterlagen; bei Interesse bitte selbst dort nachlesen bzw. weitergeben!
https://www.ink.ag/seminarkalender/downloads/
https://www.youtube.com/channel/UCrsIEPJNVRBL58s6eDeDe6A
https://www.youtube.com/channel/UCMONnSecl445zOPy7-KXJKw/featured

FAZIT: es gibt wirksame Mittel zur Heilung von COVID-19

hier fasse ich seine Hinweise verkürzt zusammen
Bezugsquelle für die meisten Sachen ist biopure.eu, manches gibt es auch wo anders; bitte selber recherchieren

Dr. Klinghardt unterscheidet bei dieser Erkrankung vier Stadien:

1 keine Symptome, Prävention
2 milde Symptome, ART-Testung schlägt an
3 eher bedrohliche Symptome (trockener Husten, Temperatur, Ferritin hoch)
4 Patient in der Intensivstation

und empfiehlt dazu folgende Herangehensweisen
dauerhaft: „Hozzel-Wasser“ von biopure.eu zur Desinfektion von Gesicht, Augen, Nase, Mund und allen Oberflächen (Hypochlorige Säure, im großen Maßstab auch zB in der Lebensmittelproduktion im Einsatz)

  1. Prophylaxe (Andocken von Viren im Hals-Rachen-Raum verhindern)

update vom 16.4.20: Cystus-Tee hat sich als sehr hilfreich erwiesen !!
außerdem noch Vitamin A und D

Infos Stand 09.04.2020 :

Propolis : als Spray in den Mund-Rachenraum, als Tinktur zum Gurgeln,
zur Inhalation

Anti-Virale Mittel:
Lakritze Extrakt zum Einnehmen (2 Pipetten des 1:1 Extraktes 3-4-mal pro Tag)
Zink, zum Einnehmen, muss IN die Zellen: Core-A
Zink-Ionophor: zum Einnehmen, hilft dabei, Zink IN die Zellen zu bringen: Dehydro-Quercitin oder Broccoli Sprossen

Dr. Klinghardts Rezept: 2-mal am Tag: 2 Kapseln Core-S + Brokkoli Sprossen-Pulver in großer Menge. Bei beginnender Sorge, dazu Dehydro-Quercitin (DHQ): 2 Kapseln 3-mal pro Tag. RetroV Pulver: 1 Teelöffel 2-mal/Tag

Vitamin C: hoch dosiert, bis zu 500-1000mg stündlich (je nach dem, wie viel vertragen wird)

2 antiviral und immunstärkend

wie Stadium 1, und zusätzlich:
Andrografis
NoCoV: bis zu 2-3 Pipetten stündlich
Propolis inhalieren
Surfactant stärken (die Schutzschicht in den Lungenbläschen) durch Bitterstoffe, zB Andrografis, Urso (Bärengalle) oder Rindergalle, auch: Löwenzahn essen

Elektrolyte, v.a. Kalium: 99 µg zu jeder Mahlzeit
Bindemittel: Zeolith (90 Minuten nach Kräutermittel einnehmen)

3 medizinische Behandlung

wenn die Symptome stark werden, informiert bitte eueren behandelnden Arzt über diese Herangehensweise

in den Unterlagen von Dr. Klinghardt (s.o.) findet man die zugehörigen Studien und Literaturangaben

Hydroxy-Chloroquin:
Tag 1 400 mg 2-mal/Tag (z.B. Plaquenil)Tage 2-6 200 mg 2-mal/Tag

Zink
Zeitgleich 2-mal/Tag: 30 mg Zink (als Sulfat, Piccolinat, etc.) oder Core-A: 2 Kapseln

Azithromycin:
Tag 1 500 mg als Einmal Dosis, Tage 2-5 (oder 6) 250 mg/Tag

Azetazolamid
Heparin


Dr. Klinghardt sagt: Wir haben notgedrungen oft Chloroquin-Phosphat und Chloroquin (Resochin) verwendet, mitgleichen Erfolgen“

zusätzlich unbedingt
Melatonin
Andrografis
Vitamin C
Vitamin B6
Core-A
Resveratrol
Scullcap/Scutalaria
Vitamin D3
Brokkoli-Sprossen
(Quercitin, Luteolin)

4: Intensivstation

Angiotensin Rezeptor Blocker statt ACE-Hemmer wenn Bludruckmittel nötig
Melatonin
Vitamin C i.V.
Azetazolamid
Ozonbehandlung